Für den Durchblick

ULTRASCHALL


Auch in der Tiermedizin hat in den letzten Jahren der Einsatz von Ultraschall zur Diagnostik vieler innerer Krankheiten zugenommen. Zum Nachweis von Trächtigkeiten im Frühstadium (beim Hund und Katze etwa ab der 3.Woche) ist die Ultraschalltechnik schon lange sehr beliebt.

Eine Ultraschalluntersuchung ist in keinster Weise schmerzhaft für die Tiere, erfordert jedoch vor allem etwas Zeit, in der der Patient ruhig liegen muss. Daher kann bei sehr nervösen Tieren auch schon eine medikamentöse Beruhigung notwendig werden.

Außerdem ist ein Scheren der Haare in dem Bereich, in dem der Ultraschall durchgeführt werden soll, leider unerlässlich.

Für die Ultraschalluntersuchung Ihres Haustieres bitten wir, einen Termin zu vereinbaren.


2017-2019 © Tierarztpraxis Dr. med. vet. Anette Huhn, Frankfurter Str. 214, 51147 Köln